Dokumentarfilm im Unterricht

Beiträge zu: Veranstaltungen
Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - Dienstag, 19. Sep 2017
12:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Medienzentrum Kassel

Kategorien


Der Dokumentarfilm dokumentiert reale Ereignisse und hat dabei den Anspruch authentisch zu sein. Aber wie viel darf ein Regisseur in einer Szene eingreifen damit die Aufnahmen „authentisch“ bleibt? Wieviel Filmgestaltung verträgt die „objektive“ Darstellung eines Ereignisses?

Die Fortbildung stellt am Beispiel aktueller Kinder- Und Jugenddokumentarfilme die Arbeit der Filmemacher und Filmemacherinnen in den Mittelpunkt. Untersucht werden für den Dokumentarfilm typische Herangehensweisen: die beobachtende Kamera, die Arbeit mit Interviews, die Wirkungsweise des Off-Kommentars und der Umgang mit Archivmaterial.

 

Referent:  Florian Geierstanger

Künstler und Filmemacher. Geb. 1981 in Oberstdorf/Allgäu, lebt und arbeitet in München. Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, Hochschule für Fernsehen und Film München und Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. 2010-2015 Filmkurator bei UNDERDOX – Filmfestival für Dokument & Experiment. Er gibt Lehrerfortbildungen und Filmworkshops für Kinder & Jugendliche. Seit 2013 ist er Medienpädagoge der „Dokumentarfilmschule“ des DOK.fest München. Seit 2014 ist er Lehrbeauftragter für Video an der Universität Passau, seit 2016 leitet er den Workshop „Videokunst“ an der Sommerakademie Neuburg.